• : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.

Bambini-Feuerwehr

verkehrsschild-0016.gif von 123gif.de

An dieser Seite wird noch gearbeitet

Die Bambini-Feuerwehren im Westerwaldkreis

Was sind Bambini-Feuerwehren?

Die Landesregierung in Mainz hat mit der Änderung des Landesgesetzes über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (LBKG) am 15.11.2006 die gesetzliche Grundlage dafür geschaffen, dass Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in so genannte „Vorbereitungsgruppen für die Jugendfeuerwehr“ aufgenommen werden können.

Jede Bambini-Feuerwehr ist neben der bestehenden Jugendfeuerwehr als eigenständiger Bereich in der Freiwilligen Feuerwehr eingebunden.

Warum gibt es Bambini-Feuerwehren?

Mit der Gesetzesänderung wurde der Rahmen geschaffen, um diese Altersgruppe von Kindern an die Aufgaben der Jugendfeuerwehr heranzuführen. Mit der erfolgreichen Vorbereitung der Kinder auf die Jugendfeuerwehrarbeit kann eine festere Bindung zur Freiwilligen Feuerwehr aufgebaut werden und die Nachwuchsarbeit insgesamt verbessert werden. Kinder sollen spielerisch im Rahmen einer erweiterten Brandschutzerziehung an die Fragen und Aufgaben des Brandschutzes herangeführt werden. Insbesondere sollen gefördert werden:

Teamfähigkeit, Freundschaft und Kameradschaft
Interesse am Feuerwehrwesen und der Jugendfeuerwehrarbeit
Möglichkeiten des Selbstschutzes in Gefahrensituationen
Interesse der Eltern für das Ehrenamt und bürgerliches Engagement

Wie ist die Arbeit in den Bambini-Feuerwehren gestaltet

Die Betätigung in der Bambini-Feuerwehr soll vor allem spielerischer Natur sein. Eine Beschäftigung mit feuerwehrtechnischem Inhalt sollte nicht im Vordergrund stehen.

Insbesondere kommen in Frage:

Spiel und Sport
Malen, Basteln, künstlerisches Gestalten
Brandschutzerziehung
Verkehrserziehung

Das Wichtigste aber ist, dass der Spaß und die Freude sowohl für Kinder als auch für die Betreuenden im Vordergrund stehen.

Der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz hat in Kooperation mit der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz, in einem Arbeitskreis gemeinsam mit Betreuenden von Bambini-Feuerwehren und mit pädagogischen Fachkräften, einen Leitfaden für Betreuende von Bambini-Feuerwehren erarbeitet. Außerdem wurde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz, ein Fortbildungskonzept für die Betreuenden entwickelt.

Welchen Unfallversicherungsschutz gibt es in den Bambini-Feuerwehren?

Nach dem Sozialgesetzbuch VII sind die Angehörigen der Bambini-Feuerwehren als ehrenamtlich tätige Mitglieder einer „Freiwilligen Feuerwehr“ über die Unfallkasse Rheinland-Pfalz gesetzlich unfallversichert. Zusätzlich gibt es den erweiterten Versicherungsschutz über den Floriansvertrag des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz, wenn die Bambini-Feuerwehr über den Kreis-, Stadt oder Regionalfeuerwehrverband dort gemeldet ist.

Welche Anforderung werden an die Betreuungspersonen einer Bambini-Feuerwehr gestellt?

Die Verantwortung und Anleitung soll Personen anvertraut werden, die

möglichst nicht gleichzeitig Jugendfeuerwehrwart/in sind,
über ausreichende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Kindern verfügen,
Kenntnis über die Zielsetzungen der Bambini-Feuerwehr besitzen und
eine enge Kooperation mit der Wehrführung und der Jugendabteilung anstreben.

Hierzu kommen in Betracht:

Eltern
Lehrkräfte der Grundschule oder des Kindergartens
Fördermitglieder
andere geeignete Personen der Feuerwehr

Leiterin bzw. Betreuerinnen der Bambini-Feuerwehr Seck sind:


Bianca Grimm
Hauptstraße 64
56479 Seck
Tel.: 02664-8952
Mobil: 0151-40553201

Sabine Simon
Mühlenstraße 32
56479 Seck
Tel.: 02664-991401
Mobil: 0151-18175097

Jana Willwacher
Neustraße 6
56479 Seck
Tel.: 02664-2329466
Mobil: 0171-3101235